Dachstuhlbrand in Bad Dürrheim

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Zu einem Großeinsatz für die Rettungskräfte ist es am Nachmittag in Bad Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis) gekommen. Dort brannte ein Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Ein Mensch wurde verletzt und vom Rettungsdienst betreut. 

Fotos: Sven Maurer

UPDATE 17 Uhr, die Polizei berichtet wie folgt: 

 Die Feuerwehren Bad Dürrheim, Brigachtal und Tuningen mussten am Dienstagmittag, gegen 13.40 Uhr, mit 52 Wehrleuten zum Löschen eines brennenden Mehrfamilienhauses in die Mozartstraße ausrücken.

Zuvor hatte eine 83-jährige Bewohnerin der Wohnung im Obergeschoss des Hauses einen Topf mit heißem Fett auf dem Herd vergessen. Trotz der vergeblichen Versuche der Frau, die Flammen zu löschen, griff das Feuer auf die Dachgeschosswohnung über. Das Wohnhaus wurde von den Einsatzkräften evakuiert.

Die 83-jährige Frau erlitt eine leichte Rauchgasintoxikation, weshalb sie mit einem Rettungswagen in das Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht wurde. Durch die Flammen und das Löschwasser der Feuerwehr sind die darunter liegenden Wohnungen ebenfalls derzeit vorerst nicht bewohnbar. Der entstandene Gebäudeschaden beträgt mindestens 300000 Euro. Die Bewohner des Hauses wurden vorerst in umliegenden Hotels untergebracht.

Unsere ursprüngliche Meldung: 50 Feuerwehrleute waren nach ersten Informationen von der Unglücksstelle im Einsatz. Die Gesamtstadt Bad Dürrheim ist mobilisiert worden. 

Beim Eintreffen der Feuerwehrleute war das Haus bereits geräumt, Menschen befanden sich nicht mehr darin. Dennoch ist eine Person vom Rettungsdienst betreut worden.

Der Grund für den Brandausbruch ist unklar. Es wird vermutet, dass ein Küchenbrand außer Kontrolle geraten sein könnte.  

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Leichter Regen
8.7 ° C
10.5 °
8.3 °
100 %
6.8kmh
100 %
Do
8 °
Fr
5 °
Sa
4 °
So
7 °
Mo
7 °