Dienstag, 23. April 2024

Rottweil: Feuerwehr rückt zu drohendem Wohnungsbrand aus

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Einsatz in der Marxstraße in Rottweil: Die Feuerwehr ist zur Mittagszeit in die Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses gerufen worden. Dort war es zu einer Rauchentwicklung gekommen.

Foto: gg

Vor Ort konnte Stadtbrandmeister Frank Müller recht rasch Entwarnung geben. Es habe Essen auf dem Herd zu qualmen begonnen, sagte er der NRWZ. „Es war niemand in Gefahr.“ Zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr seien unter Atemschutz vorgerückt, hätten das Essen vom Herd genommen. Dann wurden Wohnung und Haus belüftet. Der Sachschaden: offenbar gering.

Fotos: gg

Währenddessen lief allerdings der Aufbau zum ernsthaften Einsatz – gemäß dem Stichwort „Wohnungsbrand.“ Drehleiter und Löschfahrzeige rückten an, wurden in Position gebracht. Atemschutzträger machten sich bereit.

Die Polizei erkundete die Lage mit einer Streifenwagenbesatzung. Und sperrte die Straße – nachdem ein Rettungswagen schon Mühe hatte mit überforderten Autofahrern. Denn dessen Besatzung musste zu einer anderen Unfallstelle, wollte überraschend weiter fahren, an der Einsatzstelle vorbei.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.