Wasserrohrbruch: Schüler werden heimgeschickt

Bei Tief­bau­ar­bei­ten ist eine Was­ser-Ver­sor­gungs­lei­tung des Rott­wei­ler Berufs­schul­zen­trums am Diens­tag sozu­sa­gen ange­bag­gert wor­den. Die Was­ser­ver­sor­gung dort muss­te abge­stellt wer­den muss­te. An den beruf­li­chen Schu­len ende­te der Unter­richt zur Mit­tags­zeit.

Der Ener­gie­ver­sor­ger ENRW muss­te sich zunächst ein Bild von der Lage machen. Bestä­tigt ist: Es gab einen Was­ser­rohr­bruch. Bei Tief­bau­ar­bei­ten ist eine Lei­tung zu Bruch gegan­gen. „Wir sind nicht schuld, aber wir küm­mern uns dar­um”, so ENRW-Spre­cher Dr. Jochen Schicht, der durch die NRWZ von dem Unfall erfuhr. 

Nach kur­zer Recher­che im Haus konn­te er in Erfah­rung brin­gen,  dass bei Arbei­ten im Außen­be­reich der Schu­le die Lei­tung beschä­digt wor­den ist. „Wir sind dann infor­miert wor­den und muss­ten die Was­ser­ver­sor­gung abstel­len”, so Schicht.  „Die ENRW Ener­gie­ver­sor­gung Rott­weil hat das Was­ser abge­stellt und unter­stützt die Fach­fir­ma bei der Repa­ra­tur der Lei­tung.”

Auf dem Hof der gewerb­li­chen Schu­len fin­den der­zeit umfang­rei­che Tief­bau­ar­bei­ten statt. Dort kam es zu dem Was­ser­rohr­bruch, erfuhr die NRWZ vor Ort. 

Betrof­fen sind die Erich-Hau­ser-Gewer­be­schu­le und die Nell-Bre­u­ning-Schu­le. Die Schul­lei­tun­gen haben ent­schie­den, den Unter­richt um 12.50 Uhr been­den. Eine ent­spre­chen­de Durch­sa­ge habe es gege­ben, so der stell­ver­tre­ten­de Schul­lei­ter der EHG, Rai­ner Leuth­ner, auf Nach­fra­ge der NRWZ. „Die Lage im Haus ist ruhig und ent­spannt”, sag­te er. Was­ser flie­ße kei­nes mehr. Etwa auch die Toi­let­ten­spü­lung sei aus­ge­fal­len. Wer sich die Hän­de säu­bern wol­le, der bekä­me Des­in­fek­ti­ons­tü­cher gestellt.

Wei­te­re Schu­len, aber auch das nahe gele­ge­ne Wohn­ge­biet „Char­lot­ten­wäld­le” sind nach Aus­kunft der ENRW nicht betrof­fen. Der Betrieb der Men­sa läuft unein­ge­schränkt. 

Nach Aus­kunft des städ­ti­schen Pres­se­spre­chers Tobi­as Her­mann sind offen­bar nur die Kreis-Berufs­schu­len von dem Unfall betrof­fen. Nicht die städ­ti­schen. Am Leib­niz-Gym­na­si­um, bei­spiels­wei­se, flie­ße das Was­ser. 

Wann der Rohr­bruch beho­ben sein wird, ist unklar. Laut ENRW-Spre­cher Schicht muss nach der Repa­ra­tur auch zunächst die Lei­tung gespült wer­den.