Freitag, 19. April 2024

SV Zimmern holt in Seedorf drei Punkte

Fußball-Landesliga: SV Seedorf – SV Zimmern 0:2 (0:0)

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

In einem an Höhepunkten recht armen Lokalderby trennten sich der SV Seedorf und der SV Zimmern auf dem Lausbühl mit 0:2. Dies war die achte Niederlage in Folge der Blauen gegen die Gelben.

Die etwa 200 Zuschauer – in den Vorjahren waren es deutlich mehr – bekamen eine zumeist recht einseitige Partie zu sehen, wobei der Gast aus Zimmern die Blauen von Anfang an in ihre Hälfte zurückdrängten. Bereits in der zweiten Spielminute lag das 0:1 förmlich in der Luft, als Matthias Bürkle einen Heber an die Querlatte von SVS-Keeper Moritz Karcher setzte.

Www.nrwz .de 2024 03 240311 6126a 105039 72 1400
Foto: Fritz Rudolf

Doch dies blieb über weite Strecken die einzige zwingende Aktion des SV Zimmern. Viel Ballbesitz, den Ball laufen lassen über die ganze Breite des Spielfeldes, doch ohne entsprechenden Drang Richtung Tor. In dieser Phase verteidigten die Hausherren geschickt, standen aber ständig unter Druck. Lediglich eine gefährliche Aktion auf Seiten des SV Seedorf ergab sich für Mario Grimmeisen.

Auch nach der Pause änderte sich das optische Bild kaum. Der Gast aus Zimmern erhöhte den Druck aber merklich, und die Aktionen wurden zwingender. Lohn der Arbeit war das 0:1 durch David Tamer in der 61. Spielminute.

Wer nun dachte, der SV Seedorf würde nun das Spiel seinerseits in die Hand nehmen, sah sich getäuscht. Harmlos weiterhin. Nach der Einwechslung von neuen Spielern schaltete der SV Zimmern einen Gang zu. Als schier logische Folge erhöhte Leo Benz in der 82. Minute auf 0:2. Weitere zwingende Aktionen des SV Zimmern blieben jedoch ohne Erfolg. So endete die Partie mit 0:2 für die Gastmannschaft.

Ein weiterer harter Brocken steht dem SV Seedorf am kommenden Samstag auf dem Lausbühl bevor. Beim nächsten Lokalderby ist der VfB Bösingen zu Gast.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken