Abflug von der Autobahn: Junge Frau bei Unfall schwer verletzt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Auf der Fahrt Richtung Stuttgart hat auf der A 81 am Morgen ein Kleinwagen bei Vöhringen die Autobahn verlassen – und dabei einen Wildschutzzaun und Gebüsch durchbrochen. Das Auto überschlug sich mehrfach, die Fahrerin wurde schwer verletzt. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Update – die Polizei berichtet wie folgt: Auf der A 81 zwischen Oberndorf und Sulz am Neckar ist eine Autofahrerin bei einem Unfall am Freitagmorgen kurz nach 7 Uhr schwer verletzt worden. Die 24-Jährige aus dem Kreis Konstanz war dort in Richtung Stuttgart mit ihrem Mercedes unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam sie mit ihrer A-Klasse zu weit nach rechts und wurde von einer beginnenden Leitplanke regelrecht ausgehebelt und durch die Luft geschleudert. Nachdem das Auto einen Wildschutzzaun durchbrochen hatte, blieb es mit Totalschaden in einem Heckenabschnitt rund 100 Meter neben der Autobahn liegen. Die Feuerwehr Wittershausen rückte zur Bergung und Brandschutzsicherung mit elf Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen an. Die Schwerverletzte kam mit dem Rettungsdienst in eine Klinik. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden bei dem Unfall auf 20.000 Euro.

Unser ursprünglicher Bericht: Alarm für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Vöhringen und des DRK: Gegen 7 Uhr am Morgen ist ein Mercedes-Kleinwagen von der Fahrbahn der A 81 abgekommen. Er kam nach mehreren Überschlägen auf einer angrenzenden Wiese zum Stillstand. Die Fahrerin, laut Polizei eine junge Frau, wurde dabei schwer verletzt. Der Rettungsdienst kümmerte sich um sie. Sie soll ansprechbar gewesen sein.

Fotos: gg

Der Feuerwehr wurde zunächst gemeldet, dass die Person im Wagen eingeklemmt sei. Das war glücklicherweise nicht der Fall. Das Unfallopfer konnte rasch in einem Rettungswagen versorgt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Der Unfall geschah zwischen den Anschlussstellen Oberndorf und Sulz. Der Verkehr auf der Autobahn war davon nicht beeinträchtigt.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
NRWZ-Redaktion
Unter dem Label NRWZ-Redaktion beziehungsweise NRWZ-Redaktion Schramberg veröffentlichen wir Beiträge aus der Feder eines der Redakteure der NRWZ. Sie sind von allgemeiner, nachrichtlicher Natur und keine Autorenbeiträge im eigentlichen Sinne. Die Redaktion erreichen Sie unter redaktion@NRWZ.de beziehungsweise schramberg@NRWZ.de