Freitag, 19. April 2024

Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ am 11. April in der Stadthalle Tuttlingen

Theatersaison geht nach Ostern weiter

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ vom Münchener Ensemble Persona ist am Donnerstag, 11. April, ab 20 Uhr in der Stadthalle Tuttlingen zu erleben.

Tuttlingen – Den Gästen wird eine hinreißende Märchenwelt eröffnet. Ein Puck, Elfen und Trolle, ein Zauberwald, ein Esel wider Willen, Liebe, Drama und Wortwitz: Shakespeares berühmter „Sommernachtstraum“ aus den Jahren 1595/96 1600 begeistert noch heute mit seiner Mischung aus Herz-Schmerz und Humor. „Eine Dichtung, die die Erde tanzen macht“ – kürzer und treffender lässt sich diese berühmte Komödie kaum charakterisieren, in welcher sich Liebespaare suchen, verlieren und wieder finden. Die Inszenierung des Münchener Ensembles Persona entstand in Koproduktion mit dem Scharoun Theater Wolfsburg.

Das humorvolle Verwirrspiel um zwei junge Liebespaare entführt die Zuschauer in einen magischen Wald, in dem die Realität Kopf steht. In der hinreißenden Märchenwelt verkehren und verweben sich Wirklichkeit und Traum, Spiel und Ernst, feurige Leidenschaft und echte Zuneigung. Der Wald, von dem sich die Liebespaare zunächst Zuflucht versprechen, verwandelt sich – wie ihre Gefühlswelt – in einen Irrgarten, in dem Fabelwesen und Naturgeister ihren Schabernack mit ihnen treiben, so dass die Verliebten bald nicht mehr wissen, wo ihnen der Kopf steht. Einigen derb-komischen Handwerkern, die zum Hochzeitsfest des Fürstenpaares ein Theaterstück einstudieren, ergeht es nicht viel besser.

„Ein Sommernachtstraum“ spielt im antiken Athen, ist aber ein zeitloses Werk, das – unterhaltsam und tiefgründig – bis heute auf Bühnen weltweit aufgeführt wird. Das Stück entfaltet eine geheimnisvolle und poetische Atmosphäre. Liebeschaos prägt die Handlung: Liebe und Eifersucht sorgen für Verwicklungen und Missverständnisse und damit immer wieder für humorvolle Situationen – und am Ende für eine dreifache Hochzeit.

William Shakespeares († 23. April 1616) Dramen wie „Romeo und Julia“, „Hamlet“ oder „Ein Sommernachtstraum“ („A Midsummer Night’s Dream“) zählen zu den bedeutendsten Werken der Weltliteratur. Im Gesamtwerk des englischen Dichters, Theaterbetreibers und Schauspielers finden sich mehr als drei Dutzend Bühnenstücke. „Ein Sommernachtstraum“, den das Ensemble Persona aus München in Tuttlingen auf die Bühne bringt, gehört unter seinen Komödien zu den bekanntesten und erfolgreichsten. Die Münchener Ensemble ist bekannt für seine herausragende Sprachbehandlung und seine klaren, unprätentiöse Spielweise.

Karten für die moderne Aufführung gibt es bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck“) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen Rottweil (RW), Schwarzwald-Baar (VS) und Tuttlingen (TUT), online unter www.tuttlinger-hallen.de oder via Hotline unter Tel. (07461) 910996.

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.