Polizei stoppt Auto mit 12 Personen

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

In Rottweil haben Beamte des Polizeireviers Rottweil am Sonntagabend, gegen 20.30 Uhr, einen VW Passat angehalten, in dem ein 39-Jähriger insgesamt noch weitere elf Personen, darunter sieben Kinder beförderte.

Rottweil. Im Bühlinger  „Unterdorf“ kam der VW-Fahrer den Polizisten
entgegengefahren. Hierbei konnten diese erkennen, dass im Frontbereich des
Wagens anstatt zwei Personen bereits drei saßen. Woraufhin sie den Streifenwagen wendeten und den Autofahrer einige hundert Meter weiter am Waldrand stoppten.

Sie staunten nicht schlecht, als aus dem Passat insgesamt zwölf Personen, fünf
Erwachsene und sieben Kinder, ausstiegen. Für sechs der Kinder wäre wegen ihres Alters und ihrer Größe jeweils ein Kindersitz erforderlich gewesen. Gegen den 39-jährigen Fahrer leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Polizeibericht (pz)
... kennzeichnet Texte, die so direkt aus der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit des für den Landkreis Rottweil zuständigen Polizeipräsidiums Konstanz kommen oder von der Pressestelle einer anderen Polizeibehörde.