Angebranntes Essen: Feuerwehreinsatz beim Alten Spital

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Rottweil. Weil ein Brandmelderalarm eingegangen war, sind Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am frühen Dienstagnachmittag zum Alten Spital in Rottweil entsandt worden. Dort konnte der Einsatzleiter bald Entwarnung geben.

Es war wieder einmal angebranntes Essen, das den Alarm ausgelöst hatte, informierte der Rottweiler Feuerwehrsprecher Tobias Frommer. Ein Löschzug war unter dem Kommando von Stadtbrandmeister Frank Müller angerückt, außerdem das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen. Eine Streife der Polizei war ebenfalls dort, die Beamten schauten sich auch den vermeintlichen Unglücksort genauer an.

Zwar waren die ersten Schläuche ausgerollt werden, die Drehleiter musste aber nicht mehr ausgefahren werden. Früh war klar, dass kein Brand, kein Feuer ausgebrochen war.

Vorbildlich hatten die Bewohner beider vom Alarm betroffener Gebäude diese verlassen. Sie sammelten sich vor dem Kino. Bald konnten Sie von Angehörigen der Feuerwehr Rottweil darüber informiert werden, dass die Gebäude wieder zu betreten seien.

Bis die Lage sich aber geklärt hatte, war die Einsatzstelle, die Untere Hauptstraße in Rottweil, für den Verkehr gesperrt.

Vonseiten der Stadtverwaltung machte sich Fachbereichsleiter Bernd Pfaff ein Bild von der Lage vor Ort.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
NRWZ-Redaktion
Unter dem Label NRWZ-Redaktion beziehungsweise NRWZ-Redaktion Schramberg veröffentlichen wir Beiträge aus der Feder eines der Redakteure der NRWZ. Sie sind von allgemeiner, nachrichtlicher Natur und keine Autorenbeiträge im eigentlichen Sinne. Die Redaktion erreichen Sie unter redaktion@NRWZ.de beziehungsweise schramberg@NRWZ.de

13 Kommentare

13 Kommentare
Neueste
Älteste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen