Bahn: Fernverkehr zwischen Stuttgart und Singen teilweise wieder aufgenommen

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Winterchaos in Süddeutschland: Während in Bayern Ausnahmezustand herrscht, der Münchner Hauptbahnhof als nicht mehr anfahrbar galt, war die Situation im Raum Rottweil weniger dramatisch. Doch auch hier gab es Zugausfälle. Allmählich normalisiert sich die Lage.

(Rottweil). Der Fernverkehr der Deutschen Bahn war auf der Strecke Stuttgart-Singen  am Wochenende komplett eingestellt. Die Bahn meldete: „Zwischen Stuttgart und Singen beziehungsweise Zürich können aktuell keine Fernverkehrszüge verkehren.“ Das Unternehmen ging anfangs davon aus, dass die Störung in diesem Bereich den kompletten Samstag andauern werde. Auch der Sonntag kam dann hinzu.

Inzwischen heißt es seitens der Bahn: „Auf der Strecke zwischen Stuttgart und Singen wurde der Verkehr mit einzelnen Fernverkehrszügen wieder aufgenommen. Wir rechnen aber aktuell noch mit einem sehr stark eingeschränkten Zugangebot auf dieser Relation.“

Auch in anderen Teilen von Süddeutschland könne es zu witterungsbedingten Zugausfällen und Verspätungen kommen, so die Bahn am Wochenende weiter.

NRWZ-Redaktion
NRWZ-Redaktion
Unter dem Label NRWZ-Redaktion beziehungsweise NRWZ-Redaktion Schramberg veröffentlichen wir Beiträge aus der Feder eines der Redakteure der NRWZ. Sie sind von allgemeiner, nachrichtlicher Natur und keine Autorenbeiträge im eigentlichen Sinne. Die Redaktion erreichen Sie unter redaktion@NRWZ.de beziehungsweise schramberg@NRWZ.de

1 Kommentar

1 Kommentar
Neueste
Älteste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen