5.1 C
Rottweil
Mittwoch, 19. Februar 2020

„Blaulichtparty zum Geburtstag“

Zu einem gemeldeten Ölofenbrand ist die Rottweiler Feuerwehr am Freitagabend ausgerückt. Ein Feuer gab es allerdings nicht. Das Ganze passierte am Geburtstag einer der Hausbewohnerinnen.

Fotos: gg

Beim Anheizen eines Öleinzelofens kam es offenbar zu einer größeren Flamme. Das ließ die Bewohner der Wohnung in der Mittelstadt in Rottweil das Schlimmste befürchten. Sie verließen das Haus und riefen die Feuerwehr.

Als der Löschzug mit 23 Einsatzkräften in fünf Fahrzeugen mit Stadtbrandmeister Frank Müller an der Spitze eintraf, hatten alle drei Hausbewohner das Gebäude verlassen.

Sie begaben sich in die Obhut der ebenfalls angerückten Helfer vom Rettungsdienst. Nicht, aber, weil jemand verletzt worden wäre, sondern weil es ihnen zu kalt geworden war, wie die NRWZ erfuhr.

Vor Ort hatte die Feuerwehr an sich nichts zu tun. Während ein Trupp das Gebäude erkundete, bereiteten weitere Einsatzkräfte einen möglichen Löschangriff vor. Sie konnten die Schläuche aber nach wenigen Minuten wieder einrollen.

Wie eine der recht aufgelösten Hausbewohnerinnen den Leuten vom DRK sagte, habe sie heute Geburtstag. „Dann machen wir heute eine Blaulichtparty“, rief einer der Retter belustigt.

Eine Streife der Polizei schaute ebenfalls am Einsatzort vorbei.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Mehr auf NRWZ.de