Sekundenschlaf: Audi überschlägt sich – Beifahrer schwer verletzt

Am Morgen hat sich ein schwerer Verkehrsunfall bei Rottweil-Neufra ereignet. Ein Fahrzeug hat sich überschlagen. Es lag völlig demoliert auf der Leitplanke.

Weil er nach eigenen Angaben kurz eingeschlafen war, ist ein Autofahrer am heutigen Mittwoch, gegen 6.35 Uhr, auf der Bundesstraße 14 bei Rottweil-Neufra mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und gegen die Leitplanken geprallt.

Der 19-jährige Fahrer des Audi war von Rottweil in Richtung Spaichingen unterwegs und nickte nach eigenen Angaben gegenüber der Polizei auf Höhe von Neufra kurz ein. In der Folge geriet der Wagen auf den linke Straßenseite, dann auf die Leitplanken. Anschließend blieb er auf dem Dach liegen.

Der Autofahrer konnte unverletzt das Fahrzeug verlassen. Sein Beifahrer wurde schwer verletzt und zur Beobachtung in die Klinik eingeliefert.

Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1500 Euro geschätzt.

Die Bundesstraße 14 ist zwischen Rottweil und Spaichingen zunächst voll gesperrt worden, mehrere Streifen der Polizei waren für die Unfallaufnahme vor Ort. Es bildeten sich rasch lange Rückstaus.

Inzwischen ist die Strecke wieder frei gegeben worden. Der Verkehr wurde zunächst einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt. Der Stau aus Richtung Rottweil hat sich danach aufgelöst.

Die Fahrer aus Richtung Tuttlingen konnten wenden und über Neufra ausweichen. Der nachfolgende Verkehr wurde über Neufra umgeleitet. Entsprechend hat sich dort ein Rückstau gebildet.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de