- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Flug von Zepfenhan nach Prag – ganz aus Versehen

Mal eben von Rottweil-Zepfenhan nach Prag geflogen – und das ganz wider Willen. Das ist Medienberichten zufolge einem 79-jährigen Hobby-Piloten passiert. Der Mann hat Ermittlungen in zwei Ländern ausgelöst.

Den Berichten zufolge wollte der Mann am 26. Mai, einem Dienstag, nachmittags noch eine Runde über Oberschwaben drehen. In Zepfenhan soll er bei schlechtem Wetter gestartet sein.

Völlig unangekündigt soll er dann, kurz vor Sonnenuntergang, auf dem Prager Verkehrsflughafen gelandet sein – und das auf einer Landebahn, die wegen Bauarbeiten geschlossen gewesen ist. Per Funk habe die Flugleitung versucht, mit ihm in Kontakt zu treten – vergeblich. Auch auf und rote Lichtsignale habe der Mann nicht reagiert. Ihm sei schlicht der Treibstoff ausgegangen. Daher die Landung. Einen Pilotenschein soll er ebenfalls nicht dabei gehabt haben.

Wenige Stunden zuvor ist der 79-Jährige den Berichten zufolge auf dem kleinen Flugfeld im Rottweiler Teilort gestartet, dann Richtung Ulm geflogen. Später über den Böhmerwald, bis zum Flughafen Prag. Der Grund: offiziell noch unbekannt. Das ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen in Deutschland und Tschechien.

Der 79-Jährige hat den Berichten zufolge ein Propellerflugzeug geflogen, eine kleine Privatmaschine. In Prag hieß es gegenüber der Presse, der Pilot sein „ein hochrangiger Deutscher“, ein Unternehmer.

Inzwischen scheint festzustehen, dass über Ulm, wo die Maschine des älteren Mannes längere Zeit gekreist sein soll, technische Probleme auftraten. Navigation und Funk sollen ausgefallen sein, berichtet die „Stuttgarter Zeitung“. Ab dann habe sich der Pilot an der Donau orientiert.

 

Aktuelle Stellenangebote

1 Kommentar

  1. Frage, habe ich richtig verstanden, er hat sich an der Donau orientiert?
    Da ist er aber saumäßig hoch geflogen?? Und ist bei Regensburg links abgebogen:-)
    Den ich schätze, von Prag bis an die Donau sind es bestimmt 200-250 km.

Comments are closed.