Gasalarm im AMG

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Feuerwehr Rottweil ist am Freitagabend zum Albertus-Magnus-Gymnasium ausgerückt. Der Grund: ein Gasalarm.

Alle Beteiligten hatten dabei die kleine Eskalationsstufe gewählt. Zunächst hatte nach der Schilderung von Stadtbrandmeister Frank Müller der Hausmeister der Schule der Feuerwehr gemeldet, dass im Gebäude ein Alarm ausgelöst habe. Dieser könne auf ausströmendes Gas hinweisen, so der Verdacht.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten mit mehreren Fahrzeugen an, darunter auch mit dem Fachberater Chemie, für solche Einsätze speziell ausgebildet. Auch ein Rettungswagen des Roten Kreuzes war für den Fall der Fälle vor Ort. Er wurde von Müller aber bald aus dem Einsatz herausgelöst, um für andere Aufgaben zur Verfügung zu stehen. Die Polizei war nicht angerückt. Dazu bestand offenkundig keine Notwendigkeit.

Fotos: gg

Die Kräfte um Müller erkundeten das Foyer des Gebäudes, das in Begleitung des AMG-Schulleiters, Jochen Schwarz, der auch informiert worden war. Funfact am Rande: Schwarz begrüßte den „ehemaligen Schüler“ Müller mit einem breiten Lächeln und dem Corona-Gruß Faust an Faust.

Die Situation sei nicht dramatisch, so Müller zur NRWZ. Der zunächst ausgelöste Gasalarm habe bisher nicht bestätigt werden können. Warum der Alarmgeber im Gebäude reagierte – unklar.

Peter Arnegger (gg)
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.