Göllsdorf und die Geister

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Mit Brauchtum, Geselligkeit und Musik lockt die Saukirbe dieses Wochenende die Besucher aus nah und fern in den Rottweiler Teilort Göllsdorf. Etwa wegen der schaurig-schönen Riabagoaschter (Rübengeister) lohnt sich ein Abstecher dorthin. Unser Fotograf Thomas Decker vom Team Ralf Graner Photodesign war bei diesem Spektakel dabei.

Am Samstag hatten die Riaba­goaschter beim Riabagoaschter-Umzug ihren großen Auftritt: Als alle Straßenlaternen ausgeschaltet waren, setze sich der Zug von mehreren hundert Kindern in Bewegung – einzig erleuchtet von den Kerzen, die in den ausgehöhlten Rüben flackern. Dazu spielten die Musikkapellen das schaurig-schöne Riabagoaschterliad. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen sagen den von Heimatdichter Egon Rieble verfassten Text, die Zuschauer waren  zum Mitsingen eingeladen.

[robo-gallery id=“213375″]

Als dieser eindrucksvolle Spuk beendet war, gab es für die erwachsenen Festbesucher einen unterhaltsamen Abend. Im Festzelt sorgte der Musikverein Göllsdorf für Unterhaltung und Stimmung.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Überwiegend bewölkt
9.1 ° C
10 °
8.9 °
65 %
3.7kmh
76 %
So
9 °
Mo
7 °
Di
4 °
Mi
5 °
Do
7 °