Mit Brauch­tum, Gesel­lig­keit und Musik lockt die Sau­kir­be die­ses Wochen­en­de die Besu­cher aus nah und fern in den Rott­wei­ler Teil­ort Gölls­dorf. Etwa wegen der schau­rig-schö­nen Ria­ba­goasch­ter (Rüben­geis­ter) lohnt sich ein Abste­cher dort­hin. Unser Foto­graf Tho­mas Decker vom Team Ralf Gra­ner Pho­to­de­sign war bei die­sem Spek­ta­kel dabei.

Am Sams­tag hat­ten die Riaba­goaschter beim Ria­ba­goasch­ter-Umzug ihren gro­ßen Auf­tritt: Als alle Stra­ßen­la­ter­nen aus­ge­schal­tet waren, set­ze sich der Zug von meh­re­ren hun­dert Kin­dern in Bewe­gung – ein­zig erleuch­tet von den Ker­zen, die in den aus­ge­höhl­ten Rüben fla­ckern. Dazu spiel­ten die Musik­ka­pel­len das schau­rig-schö­ne Ria­ba­goasch­ter­li­ad. Die teil­neh­men­den Kin­der und Jugend­li­chen sagen den von Hei­mat­dich­ter Egon Rieb­le ver­fass­ten Text, die Zuschau­er waren  zum Mit­sin­gen ein­ge­la­den.

Als die­ser ein­drucks­vol­le Spuk been­det war, gab es für die erwach­se­nen Fest­be­su­cher einen unter­halt­sa­men Abend. Im Fest­zelt sorg­te der Musik­ver­ein Gölls­dorf für Unter­hal­tung und Stim­mung.