Kurzarbeit bei Schweizer Electronic

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

SCHRAMBERG  –  Der Sulgener Leiterplattenhersteller Schweizer hat Kurzarbeit angemeldet. Damit folgt das Unternehmen Kern-Liebers in der Nachbarschaft. Dort müssen Beschäftigte in einigen Abteilungen im Bereich Textil bereits seit Ende des Jahres kurzarbeiten.

Ab dem 1. März werden die Schweizer-Mitarbeiter zunächst zeitlich begrenzt tageweise zu Hause bleiben müssen. Zur Begründung hat das Unternehmen die Unsicherheiten auf dem Automobilmarkt und die Entwicklungen im Verhältnis USA-China angeführt. Bei den Autobauern habe die Einführung der neuen WLTP-Abgasnorm für alle neuen Autos und die Diskussionen um Diesel-Fahrverbote zu einem Vertrauensverlust und einer Zurückhaltung bei den Kunden geführt.

„Aufgrund der Konjunkturschwäche der Automobilindustrie und der daraus folgenden Auftragsverschiebungen“ habe man die Kurzarbeit beantragt, so das Unternehmen.

Martin Himmelheber (him)
Martin Himmelheber (him)
... begann in den späten 70er Jahren als freier Mitarbeiter unter anderem bei der „Schwäbischen Zeitung“ in Schramberg. Mehr über ihn hier.