Dunningen: Lkw-Zwillingsreifen prallen in Minivan

Sich lösende Zwillingsräder eines LKWs haben am Montagmittag zwischen Dunningen und Seedorf einen Unfall verursacht, bei dem ein Verkehrsteilnehmer verletzt wurde. Das berichtet die Polizei.

Als der LKW-Fahrer um 13 Uhr von Seedorf in Richtung Dunningen fuhr, lösten sich die hinteren linken Zwillingsräder vom Fahrzeug. Eines der beiden Räder kollidierte anschließend mit dem Auto eines 65- Jährigen, der in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Dabei prallte das Rad zuerst gegen den Frontbereich des VW Touran, ehe es im umliegenden Ackerland liegen blieb.

Der PKW-Fahrer wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in die Heliosklinik nach Rottweil verbracht. Der Sachschaden an den Autos wird auf 15.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Die Straße zwischen Dunningen und Seedorf ist für die Unfallaufnahme gesperrt worden. Der Verkehr wich über Feldwege aus.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de