Schwimmen wird in Rottweil teurer – meist um einen Euro

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

ROTTWEIL. Um Kostensteigerungen durch die gestiegenen Energiepreise und Personalaufwendungen zumindest teilweise ausgleichen zu können, werden die Eintrittspreise des Sole- und Freizeitbads aquasol zum 9. Januar 2023 und die des Freibads Rottweil zur Saison 2023 angepasst. Also erhöht. Dies teilte die Bäderbetreiberin ENRW mit.

Nachdem die Energieversorgung Rottweil (ENRW) als Betreiberin der Bäder die Eintrittspreise im aquasol über drei und im Freibad über sieben Jahre stabil halten konnte, sahen sich die Verantwortlichen nun zu einer Erhöhung gezwungen, um den Bäderbetrieb weiterhin aufrechterhalten zu können. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Bäderbetreibers hervor.

„Die Erhöhung der Eintrittspreise fällt moderat aus. Beispielsweise wird der Preis für eine Tageskarte für Bad und Sole von 13,50 auf lediglich 14,50 Euro angehoben. Kinder unter sechs Jahren dürfen aquasol und Freibad weiterhin kostenlos besuchen“, erklärt ein Sprecher des Unternehmens.

Im Vergleich mit anderen großen Freizeit- und Wellnessbädern in der Region befindet sich das aquasol nach Angaben der ENRW weiterhin im unteren Preissegment. Zentrales Ziel bleibe nach wie vor, das aquasol weiter offenzuhalten.

Die neuen Preise sind unter www.aquasol-rottweil.de/eintrittspreise veröffentlicht worden. Sie steigen demnach beispielsweise wie folgt:

  • Erwachsene, Schwimmbad + Sole, 1 Stunde 15 Minuten von 5 auf 5,50 Euro
  • Erwachsene, Schwimmbad + Sole, 3 Stunden von 9,50 auf 10,50 Euro
  • Erwachsene, Schwimmbad + Sole, Tageskarte von 13,50 auf 14,50 Euro
  • Erwachsene, Schwimmbad + Sole + Sauna, 3 Stunden von 17,50 auf 19 Euro
  • Ermäßigung*, Schwimmbad + Sole, 1 Stunde 15 Minuten von 4 auf 4,50 Euro
  • Ermäßigung*, Schwimmbad + Sole, 3 Stunden von 7 auf 8 Euro
  • Ermäßigung*, Schwimmbad + Sole, Tageskarte von 10,50 auf 11,50 Euro
  • Ermäßigung*, Schwimmbad + Sole + Sauna, 3 Stunden von 14 auf 16,50 Euro
  • Weitere Preise siehe Grafik unten und hier.

* Ermäßigung erhalten: Schüler, Jugendliche, Studenten, TSF, FöJ, BuFDi, Schwerbehinderte mit mind. 50 GdB

Wegen Energiesparmaßnahmen kommt es im aquasol derzeit zudem zu folgenden Einschränkungen:

  • Temperatursenkung in Becken und Räumen um zwei Grad Celsius (die aktuellen Temperaturen veröffentlicht die ENRW hier, sie betragen aktuell 26 Grad im Schwimmer- und 29 Grad Celsius im Nichtschwimmerbecken. Das Solebecken wird auf 32 Grad Celsius aufgeheizt.)
  • Schließung Dampfraum und Inhalatorium im Solebereich
  • Deaktivierung Rotlichtlampen in der Wärmehalle
  • Schließung Gradierwerk, Lichtersauna und Tavernen Bad in der aquasauna

    Die neuen Preise ab 9. Januar 2023

    image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

    2 Kommentare

    2 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare anzeigen
    Wencke Möller
    1 Jahr her

    Nicht die erste und auch nicht die letzte Erhöhung im Freizeitbereich. Allerdings sollte man den Vergleich mit anderen Freizeitbädern lieber unterlassen, denn das Angebot vom Aquasol reicht an das, der Anderen halt nicht heran. Temperaturtechnisch war es schon immer recht kühl in dem Komplex und ehe ich mit dem Neopren ins Schwimmbad gehe, bleibe ich lieber daheim.

    Aktuelle Meldungen

    Das Wetter

    Rottweil
    Bedeckt
    3.5 ° C
    6.1 °
    1.7 °
    99 %
    1.5kmh
    100 %
    Mi
    9 °
    Do
    9 °
    Fr
    4 °
    Sa
    6 °
    So
    3 °