Jugendliche im Shooty Cup erfolgreich

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Der Shooty-Cup ist ein Wettbewerb für Luftgewehr und Luftpistole und besteht aus drei Qualifikations-Ebenen (Kreis-, Landes- und Bundesebene). Teilnehmen dürfen die jugendlichen Schützen bis 14 Jahre im Zweier-Team.

Zu der Qualifikation auf Kreisebene stellten sich aus dem Kreis Rottweil die Jugendlichen aus drei Vereinen in der Disziplin „Luftgewehr“ den Anforderungen. Jeder Jugendliche musste 2 x 20 Schuss auf die Scheiben abgeben, die dann zu einem Mannschaftsergebnis addiert werden. Von den knapp 40 Kreisverbänden im Württembergischen Landesverband, die über 100 Mannschaften an den Start brachten, können sich für die Teilnahme auf Landesebene die besten fünf Mannschaften in der Luftpistole und die besten 15 Mannschaften im Luftgewehr qualifizieren.

Am Start in Schramberg waren der SV Fluorn-Winzeln mit den Schützen Maximilian Menzel und Henry Eger und ihrem Betreuer Arno Sauer, die SGes Schramberg mit dem Schützen Michael Papenfuss und seiner Jugendtrainerin Franziska Hettich und der SV Waldmössingen mit den Schützinnen Laura und Victoria Wanke und dem Jugendtrainer Dieter Hofer.

Ergebnisse

Mannschaften

Michael Papenfuss, SGes Schramberg                  172,0 Ringe und 172,3 Ringe = 344,3 Ringe

Laura Wanke, SV Waldmössingen                           171,0 Ringe und 165,7 Ringe = 336,8 Ringe

Mannschaft GESAMT             =  681,1 Ringe

Maximilian Menzel, SV Fluorn-Winzeln                                142,8 Ringe und 142,9 Ringe =  285,7 Ringe

Victoria Wanke, SV Waldmössingen                      164,8 Ringe und 141,4 Ringe = 306,2 Ringe

Einzelstarter

Henry Eger, SV Fluorn-Winzeln                                134,8 Ringe und 164,8 Ringe = 299,6 Ringe

Die Mannschaft Papenfuss und L. Wanke hat sich unter den ersten 15 Mannschaften qualifiziert und darf nun im Landesleistungszentrum in Ruit am Landesentscheid zur Qualifikation zur Bundesebene teilnehmen.

NRWZ-Redaktion
NRWZ-Redaktion
Unter dem Label NRWZ-Redaktion beziehungsweise NRWZ-Redaktion Schramberg veröffentlichen wir Beiträge aus der Feder eines der Redakteure der NRWZ. Sie sind von allgemeiner, nachrichtlicher Natur und keine Autorenbeiträge im eigentlichen Sinne. Die Redaktion erreichen Sie unter redaktion@NRWZ.de beziehungsweise schramberg@NRWZ.de