aquasol geht in die Sommerpause

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Das Sole- und Freizeitbad aquasol geht von Montag, 10. Juni, bis Sonntag, 1. September, in die Sommerpause. Während der Schließzeit gelten im Freibad erweiterte Öffnungszeiten.

Rottweil. Bis Sonntag, 9. Juni, hat das aquasol zu den gewohnten Öffnungszeiten täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Von Montag, 10. Juni, bis Sonntag, 1. September, bleibt das Sole- und Freizeitbad geschlossen. Die Jahreskarten werden entsprechend automatisch verlängert. Der Therapiebetrieb ist mit Ausnahme der Wasseranwendungen von der Schließung nicht betroffen.

Neben den immer noch andauernden Verwerfungen an den Energiemärkten und die dadurch entstandene finanzielle Mehrbelastung ist auch der Fachkräftemangel immer noch deutlich spürbar und lässt einen dauerhaften Parallelbetrieb nicht zu. „Von der Reinigungskraft bis zum Schwimmmeister oder Rettungsschwimmer sind Stellen bei uns offen und Bewerbungen sind jederzeit erwünscht“, erklärt Steven Ulrich, Abteilungsleiter Bäder. Die offenen Stellen sind auf der Homepage unter www.aquasol-rottweil.de/karriere zu finden.

Insbesondere werden aber auch in diesem Jahr wieder größere Instandsetzungsarbeiten wie die Überprüfung der Spannbetonträger auf dem Hallenbaddach durchgeführt, welche einen normalen Bade- und Saunabetrieb nicht zulassen.

Während der Schließzeit des aquasol gibt es im Freibad Rottweil erweiterte Öffnungszeiten: So hat dieses dann täglich abends eine halbe Stunde länger von 8 bis 20.30 Uhr geöffnet. Darüber hinaus geht der Betrieb dienstags, mittwochs, donnerstags und samstags bereits ab 6.30 Uhr los. Schulen und Vereine können während der Schließzeit des aquasol das Freibad zu den gewohnten Zeiten nutzen.

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.