Holzerntearbeiten zur Verkehrssicherung zwischen Schramberg und Lauterbach

Immer mal wieder Straßensperrungen entlang der Landesstraße L108 / Vom 25. März bis Mitte April

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Vom 25. März bis 13. April plant das Forstamt Rottweil an der L108 zwischen Schramberg und Lauterbach  einen „Verkehrssicherungshieb“. Dadurch  werde es zu Einschränkungen des Verkehrs kommen. Zwischen Abzweig Felsenkeller und Sammelweiher könne es „zur temporären kurzzeitigen Vollsperrung oder auch halbseitigen Sperrung der Strecke“ kommen.

Dies geschehe, um eine Gefährdung Dritter beziehungsweise Verkehrsteilnehmender während des Fällvorgangs und der Rückung der Baumstämme oder durch Steinschlag zu vermeiden. „Eine Umleitung ist nicht vorgesehen“, heißt es in einer Mitteilung des Forstamts Rottweil.

Die Bäume müssen gefällt werden, damit eine dauerhafte Verkehrssicherheit der Strecke wiederhergestellt werden kann. Da auch sehr schwer zu fällende Bäume in dem Bereich stehen und der Fällvorgang stets mit einem gewissen Risiko behaftet ist, muss ein angemessener Sicherheitsabstand zum laufenden Verkehr eingehalten werden.

„Wenn der Abschnitt kurze Zeit komplett gesperrt werden muss, dient dies immer der Sicherheit aller Personen und Fahrzeuge in der Nähe des zu fällenden Baumes“, heißt es abschließend.

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.