Spatenstich für Bauprojekt „Am Parktor“

Acht barrierefreie Wohneinheiten entstehen in Schramberg-Tal

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Schramberger „Spittelbau” plant am Parktorweg einen Neubau mit acht Wohneinheiten. Dafür hatte die Immobilienfirma ein länger leerstehendes Einfamilienhaus abbrechen lassen. Jetzt war Spatenstich für den Neubau.

Schramberg. Auf einer Grundstücksfläche von etwa 700 Quadratmetern entsteht ein Mehrfamilienhaus. Sieben Einzelgaragen befinden sich im Erdgeschoss. Alle acht Wohnungen haben einen Balkon und sind nach Süden ausgerichtet. Die Wohnungen werden alle barrierefrei gestaltet.

Während der Bauarbeiten wird die Josef-Andre-Straße im vorderen Bereich voll gesperrt werden. Anwohner können aber über die hintere Einfahrt von der Berneckstraße problemlos zu ihren Grundstücken gelangen. Schumacher schätzt, dass die Sperrung etwa bis Jahresende notwendig sein wird. „Fertig wird der Neubau im Sommer 2025.“

spitttelbau spatenstich andrestraße dk 130524 (1)
Wegen der Baustelle ist die Josef-Andre-Straße vorerst vom Parktorweg her dicht. Foto: him

Dies sei das letzte Bauvorhaben in diesem Bereich, seit er Ende der 80er Jahre mit dem Spittelbau 1 begonnen habe, erinnert sich Martin Maurer, der in der Gegend aufgewachsen ist. Es folgten etliche weitere Neubauprojekte mit insgesamt mehr als 100 Wohneinheiten, so Schuhmacher.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Martin Himmelheber (him)
... begann in den späten 70er Jahren als freier Mitarbeiter unter anderem bei der „Schwäbischen Zeitung“ in Schramberg. Mehr über ihn hier.