13.7 C
Landkreis Rottweil
Montag, 24. Februar 2020

Einbruchsserie in Sportheime

Zuletzt war es eine Serie von Autoaufbrüchen in und um Rottweil, die die Polizei in Atem gehalten hat und die Bürger verunsichert. Der mutmaßliche Täter ist gefasst, die Serie brach ab. Nun geht es wieder los – mit teils brachialen Einbrüchen etwa in Sportheime. Die Polizei geht in mehreren Fällen von einem sogenannten Tatzusammenhang aus. Das bedeutet, dass sie vermutet, dass hier immer dieselben Täter aktiv sind.

Neufra: Einbrecher durchsuchen Sportheim

Am Donnerstagabend haben Mitglieder des TV Neufra festgestellt, dass in ihr Vereinsheim eingebrochen worden ist. Unbekannte Täter hatten laut Polizei versucht, die Eingangstür einzutreten. Die Tür gab nicht nach, weshalb sie eine Glasfüllung neben der Tür zertrümmerten. Im Gebäude durchsuchten die Eindringlinge alle Räume, ohne etwas zu entwenden. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die Tat geschah während der letzten sieben Tage.

Wilflingen: Einbruch beim VfR – Täter flexen Tresor auf

In der Nacht zum Donnerstag haben unbekannte Täter ins Sportheim des VfR Wilflingen eingebrochen. Um ins Sporthaus zu gelangen, hebelten die Täter die Eingangstür auf. Im Gebäude durchsuchten sie sämtliche Räume. In der Vereinsgaststätte zerschmetterten die Täter eine Sparkasse und steckten den Inhalt ein. Bei der weiteren Durchsuchung stießen die Gauner auf den Tresor, den sie mit einer Flex aufschnitten. Bargeld war keines in dem Safe. Nach dem Aufbrechen einer weiteren Tür entdeckten die Eindringlinge einen Beamer, den sie mitnahmen. Der genaue Wert des Diebesguts ist bisher noch nicht festgestellt worden. Der Sachschaden liegt bei ungefähr 2000 Euro. Wer im näheren Umfeld des Tatortes Verdächtiges beobachtet hat wird gebeten, sich beim Polizeirevier Rottweil zu melden (Telefon 0741 477 0).

Bösingen/Beffendorf: Einbrecher besuchen Vereinsheime

Die Sportvereine Bösingen und Beffendorf hatten in der Nacht zum Mittwoch ungebetenen Besuch von Einbrechern. In Bösingen kletterten die Täter auf das Dach des an der Straße nach Beffendorf gelegenen Sportheims und hebelten ein Dachfenster auf. Nach dem Einstieg in das Gebäude durchsuchten sie alle Räume. Die Gauner entwendeten Bargeld, ein Fernsehgerät, Getränke und Süßigkeiten.

In Beffendorf, wo das Vereinsgelände an dieselbe Straße angrenzt, gingen die Einbrecher gewalttätiger vor. Zuerst brachen sie mit Werkzeugeinsatz die Eingangstür zum Sporthaus auf. Da die Tür vom Treppenhaus in die Vereinsgaststätte ebenfalls verschlossen war, wurde sie brachial überwunden. Die Eindringlinge suchten nach „Barem“. Sie fanden einen Geldbeutel und zwei Sparschweine mit Inhalt. Wie in Bösingen hatten auch die Beffendorfer Täter Lust auf Süßes, weshalb sie Lutscher und mehrere Packungen Fruchtgummi „mitlaufen“ ließen. Der Sachschaden war mit mindestens 8000 Euro erheblich.

Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus und sucht nach Zeugen. Wer an den beiden Sportheimen verdächtige Beobachtungen gemacht hat wird gebeten, sich zu melden (Polizeirevier Rottweil: 0741 477 0, Polizeirevier Oberndorf: 07423 8101 0).

Bösingen: Einbruchsversuch ins Schützenhaus

In der Sonntagnacht haben unbekannte Täter versucht, ins Schützenhaus einzubrechen. Mit einem Schweißbrenner durchtrennten die unbekannten Täter die Eisengitter vor den Fenstern, entfernten sie aber nicht vollständig. Für die Ermittler hatte es den Anschein, als seien die Einbrecher gestört worden. Die Gauner hatten bereits einen Schaden in Höhe von zirka 500 Euro angerichtet. Das Polizeirevier Rottweil hat die Einbruchsanzeige aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, sich zu melden (Telefon 0741 477 0). Ein Tatzusammenhang mit den beiden Einbrüchen in die Sportheime Bösingen und Beffendorf (siehe oben) in der Dienstagnacht sei nicht gänzlich auszuschließen, so die Polizei.

 

Mehr auf NRWZ.de