Impressionen vom Dunninger Weihnachtsmarkt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

DUNNINGEN. Nach zweijähriger Corona-Pause lud der seit Jahren zur Tradition gewordene Weihnachtsmarkt in der Dorfmitte und angrenzenden Grabenstraße am 1. Adventssamstag Einheimische wie auch Gäste aus nah und fern für ein paar Stunden zum Verweilen, Staunen und Genießen ein. 

An zahlreichen Marktständen einheimischer wie auch einiger auswärtigen Vereine wurde von 14 bis 21 Uhr eine reichhaltige Palette an kulinarischen Leckereien wie auch große und kleine Geschenkideen für das bevorstehende Weihnachtsfest zum Kauf angeboten. Vorweihnachtliche Düfte verschiedenster Art und abends zahlreiche beleuchtete Verkaufsstände versprühten eine äußerst heimelige Atmosphäre. Glühwein, Punsch einerseits und Schupfnudeln, Pfannkuchen und Grillwurst im Brötchen andererseits fanden reißenden Absatz unter den Marktbesuchern.

Musikalische Intermezzi boten Abordnungen der Musikvereine Dunningen und Seedorf.

Das Interesse seitens der Bevölkerung war heuer wieder enorm. Besonders mit einbrechender Dunkelheit bekam das ganze Marktgeschehen eine eindrucksvolle Stimmung. Der Andrang war zeitweise dermaßen groß, so dass die Besucher nur noch Zentimeterweise vor allen in der Grabenstraße „durchgeschoben“ wurden.

Unser Fotograf Fritz Rudolf war dabei. Hier sind seine schönsten Bilder:

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Mäßiger Regen
7.7 ° C
8.9 °
6.7 °
100 %
8.3kmh
100 %
Do
9 °
Fr
4 °
Sa
5 °
So
7 °
Mo
7 °