Strecke zwischen Bösingen und Beffendorf nach Unfall gesperrt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Leitplanke auf gut 50 Metern zerstört hat der Fahrer eines Kastenwagens auf der Strecke zwischen Bösingen und Beffendorf. Er war am Donnerstagmorgen aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Fotos: gg

Die Feuerwehr Oberndorf und Beffendorf war im Einsatz, das Kommando hatte Stadtbrandmeister Manuel Suhr. Ein Abschleppwagen wurde für die Bergungsarbeiten hinzu gerufen. Der Unfallfahrer, der unverletzt geblieben ist, wurde von der Polizei vernommen.

Problematisch – und deshalb mussten die Wehrleute um Suhr im strömenden Regen ausharren: Die Ölwanne des Fahrzeugs ist aufgerissen worden, Öl floss flächig aus. Es ist mit Streumittel gebunden worden.

Die Unfallstelle befand sich in einem Wasserschutzgebiet. Daher sollte sie sich ein Sachverständiger des Landratsamts anschauen, so Suhr vor Ort zur NRWZ. Dadurch sollte geklärt werden, ob es reicht, das kontaminierte Gras abzumähen, oder ob umfangreichere Erarbeiten nötig sind.

Die Unfallstelle war auf einem parallel verlaufenden Feldweg passierbar.

Peter Arnegger (gg)
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.