- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
15.8 C
Rottweil
Dienstag, 22. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...
Start Landkreis Rottweil Brandstiftung in Mariazell – Polizei ermittelt mutmaßlichen Verursacher +++ aktualisiert

Brandstiftung in Mariazell – Polizei ermittelt mutmaßlichen Verursacher +++ aktualisiert

Der Brand in einer Wohnung in der Nacht auf Mittwoch in Eschbronn-Mariazell geht wohl auf fahrlässige Brandstiftung zurück. Das meldet die Polizei am Mittwochmittag. Ein 39-jähriger Asylbewerber habe das Feuer wohl fahrlässig verursacht. Die Rettungskräfte waren im Großeinsatz. Verletzt wurde niemand, ein weiterer Hausbewohner ist rechtzeitig von der Feuerwehr gerettet worden.

In der Asylbewerberunterkunft habe der 39-Jährige in stark alkoholisiertem Zustand  den Herd eingeschaltet, um zu kochen. Weshalb dann das Feuer ausbrach, sei noch nicht geklärt, so die Polizei.

Der 39-jährige habe sich selbst in Sicherheit bringen können, einen weiteren im zweiten Obergeschoss wohnenden Asylbewerber hat die Feuerwehr aus dem stark verrauchten Gebäude gerettet. Gegen den 39-Jährigen ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Drei Feuerwehren waren in der Nacht im Einsatz – aus Eschbronn selbst, aus Dunningen und aus Schramberg sind Kräfte angerückt. Insgesamt 47 in acht Fahrzeugen, wie Felix Kramer vom Presseteam der Kreisfeuerwehr am Morgen der NRWZ auf Nachfrage berichtete. Zudem war das DRK mit drei Rettungswagen, einem Notarzt und dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst vor Ort. Die Polizei war ebenfalls an dem Einsatz beteiligt. 

Der Alarm erfolgte gegen 3.45 Uhr. Die eintreffenden und vorrückenden Kräfte der Feuerwehr stellten laut Feuerwehrsprecher eine Brandentwicklung in einer Küche im ersten Stock des Hauses fest. Bewohner aus dem ersten und dem zweiten Stock sind evakuiert worden. Im zweiten Stock hatte eine Person über den Balkon gerettet werden müssen.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Die Einsatzleitung hatte der Eschbronner Gesamtkommandant Andreas Noth. Die beiden stellvertretenden Kreisbrandmeister, Werner Storz aus Schramberg und Frank Müller aus Rottweil, machten sich ein Bild von den Rettungsarbeiten.