Zimmerner CDU-Gemeinderatskandidaten besuchen das Pflegeheim St. Konrad

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Heimleitung und Pflegedienstleitung von St. Konrad informierten die Gemeinderatskandidaten über die Arbeit und Leistungsfähigkeit der zu Stiftung St. Franziskus und Kloster Heiligenbronn gehörenden Institutionen.

Zimmern. Am Standort in Zimmern werden 35 vollstationäre Pflegeplätze und 70 betreute Wohnungen angeboten, die zur Zeit alle belegt sind. Im Gespräch zeigte sich, dass die Probleme dieser Einrichtung weniger in mangelndem Fachpersonal sondern mehr in der Kostenstruktur und der überbordenden Bürokratie der Kostenträger und der staatlichen Institutionen liegt.

So müssen 85 Prozent der Einnahmen für Personalkosten aufgewendet werden. Die tägliche Arbeit wird durch teilweise überbürokratische und nur bedingt nachvollziehbare Prüfinstanzen erschwert. Gewünscht wird mehr Eigenverantwortung und Entscheidungskompetenz für das Fachpersonal im Interesse einer qualifizierten Bewohnerbetreuung. Daher auch der Wunsch an die Politik, hier auf die zuständigen Institutionen einzuwirken.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.