Samstag, 13. April 2024

Auto fängt Feuer – aber es ist nicht irgendein Wagen

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Zu einem Fahrzeugbrand ist die Feuerwehr Rottweil am späten Freitagabend gerufen worden. Der Wagen, der da brannte, war nicht irgendeiner, er gehört einem Kameraden. Und er war noch mit drei Menschen besetzt, als er Feuer fing. Darunter Kinder.

(Rottweil). Aufregung in der Siedlung „Auf der Brücke“: ein Wagen brannte. Aus dem Motorraum schlugen Flammen, die Feuerwehr wurde alarmiert. Rasch löschten die Einsatzkräfte den Brand, sicherten das Fahrzeug gegen Wegrollen, alles reine Routine. Doch handelte es sich bei dem brennenden Auto ausgerechnet um den Familien-Van der Müllers. Der Familie des amtierenden Stadtbrandmeisters.

„Ja, es ist mein Wagen“, bestätigte Frank Müller dem ungläubigen Reporter. Seine Frau sei mit den Kindern damit unterwegs gewesen, gerade heimgekommen, als es im Motorraum zu brennen begonnen habe. Sie habe den Van noch abstellen, die Kinder und sich in Sicherheit bringen können. „Sie waren beim Eintreffen der Feuerwehr aus dem Wagen draußen“, berichtete der Rottweiler Feuerwehrsprecher Rüdiger Mack der NRWZ. Es wurde also glücklicherweise niemand verletzt.

Müller selbst kam in der Dienstuniform am Einsatzort an, streifte sich die Einsatzjacke erst dort, vor seinem eigenen Haus über. Der Einsatz markierte für ihn nämlich das Ende des Besuchs der Hauptversammlung der Feuerwehr Zimmern in Stetten. Wie Müller der NRWZ sagte, sei der Privat-Van erst in der vergangenen Woche in der Werkstatt gewesen. Er habe Probleme gemacht beim Anlassen.

Die Polizei war mit einer Streife vor Ort.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.