Oberleutnant Schluckebier schenkt Marinepunsch aus

Rottweiler Weihnachtsmarkt: 43 Hütten und ein buntes Programm

43 Stände, davon vier von Rottweiler Organisationen und Schulen, sowie ein „tolles Bühnenprogramm“, so beschrieb Ruf den diesjährigen Weihnachtsmarkt. Er berichtete, dass die Belegschaft des Patenschiffs „Rottweil“ wieder eine Spende versprochen habe. Bislang seien bei zehn Weihnachtsmärkten 100.000 Euro für gute soziale Zwecke zusammengekommen, berichtete Ruf. Natürlich verkaufen die blauen Jungs und Mädels wieder den Marinepunsch, auch wenn der Name des Kommandierenden auf ein anderes Getränk schließen lässt: Oberleutnant zur See Fabian Schluckebier.

Stimmungsvoll ist er wieder, der Rottweiler Weihnachtsmarkt in der oberen Hauptstraße. Am späten Nachmittag wurde er vom GHV-Vorsitzenden Detlev Maier, Bürgermeister Christian Ruf und Nachtwächter Wolfgang Müller eröffnet.

Der Weihnachtsmarkt habe „schon Eventcharakter“, beschrieb Detlev Maier. Man müsse nicht nach auswärts fahren, betonte der GHV-Chef.

Nachtwächter Müller eröffnete nicht nur mit einem Stoß ins Horn und dem Nachtwächterlied den Markt, er wies auch darauf hin, dass es täglich ab 17 Uhr Führungen gebe: Abwechselnd den Nachtwächterrundgang und die Führung durchs Schwarze Tor.

Der Weihnachtsmarkt ist noch bis Sonntag, 15. Dezember, in der oberen Hauptstraße. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 12 bis 20, Freitag 12 bis 21, Samstag 10 bis 20 und Sonntag 11 bis 20 Uhr.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de