Erfolgreiche Vermisstensuche – Polizeihubschrauber über Rottweil

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

ROTTWEIL. Ab etwa 22 Uhr kreiste am Mittwoch ein Hubschrauber der Polizei über Rottweil. Es ging um die Suche nach einem Vermissten, erfuhren wir auf Nachfrage.

UPDATE: Die Suche ist beendet. Das bestätigte gegen 22.45 Uhr ein Beamter des Polizeipräsidiums Konstanz. Der Gesuchte sei gefunden worden. Wohlauf. Der Hubschrauber ist bereits auf dem Rückflug zum Stuttgarter Flughafen.

Wie ein Leser der NRWZ berichtet, seien er und andere über die Berichterstattung der NRWZ und den Hinweis auf den Artikel auf der NRWZ Facebook-Seite auf die Suche aufmerksam geworden – und auf die vermisste Person mit Rollator. Man habe die Polizei informiert. „Somit konnte der Sucheinsatz schnell beendet werden. Social Media hat auch was gutes“, schreibt der Leser.

Der Hubschrauber kam von dort, traf gegen 22 Uhr über Rottweil ein und kreiste dann über einem Gebiet zwischen dem Stadtteil Göllsdorf und dem historischen Stadtkern. Dort stand er minutenlang in der Luft. Später flog er Außenbereiche der Stadt an.

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Konstanz der NRWZ auf Nachfrage mitteilte, habe man nach einer vermissten männlichen Person gesucht. Ein Mann, der mit einem Rollator unterwegs gewesen sei. Nähere Angaben machte der Beamte nicht.

Zunächst waren neben der Hubschrauberbesatzung offenbar Schutzpolizisten in die Suche eingebunden. Streifenwagen fuhren Nebenstrecken außerhalb Rottweils ab. Eine Erweiterung der eingesetzten Kräfte auf Mantrailer-Hunde und die DRK-Bereitschaft stellte der Konstanzer Beamte zunächst in Aussicht. Dann aber ist die Suchaktion erfolgreich beendet worden, bevor die ehrenamtlichen Kräfte alarmiert werden mussten.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.