Rottweil: Brandmelderalarm beim Testturm

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Ein ausgelöster Brandmelder hat am späten Samstagvormittag die Rettungskräfte zum Rottweiler Testturm alarmiert. Einen Grund konnten die Feuerwehrleute vor Ort nicht erkennen.

Mit einem aus fünf Fahrzeugen bestehenden Löschzug rückte die Feuerwehr Rottweil unter dem Kommando von Stadtbrandmeister Frank Müller an. Samt der Drehleiter und alles in allem 19 Kräften. Zudem waren Rettungskräfte des DRK mit einem Rettungswagen an der Einsatzstelle, außerdem Ehrenamtliche des Roten Kreuzes.

Die Polizei, mit einer Streife vor Ort, hat die Ermittlungen aufgenommen.

Alle Fotos: gg

Aktuell stellt sich der Fall so dar: Ein Brandmelder hat im vierten Untergeschoss des Gebäudes ausgelöst. “Einen Auslösegrund konnten wir nicht erkennen “, so der Rottweiler Feuerwehrsprecher Marius Daute gegenüber der NRWZ. Kurz darauf ist der Einsatz dann auch abgebrochen worden.

Ein Feuer oder einen Brand gab es nicht. Für Besucher ist der ThyssenKrupp Aufzugtestturm derzeit gesperrt. Beim Eintreffen der Feuerwehr hätten Mitarbeiter gerade das Gebäude verlassen, so Müller im Gespräch mit der NRWZ. “Das hat alles einwandfrei funktioniert”, so der Stadtbrandmeister

Die Kräfte der Rottweiler Feuerwehr rückten zunächst unter Atemschutz in das Gebäude vor. Weitere Kräfte hielten sich in Bereitschaft.

Für ein wenig Aufsehen sorgte die Anfahrt der Einsatzfahrzeuge, die durch die zur Marktzeit proppenvolle Rottweiler Innenstadt führte.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.