2021 kommt ganz leise

2021 kommt ganz leise

Verhalten haben die Schramberger in der Silvesternacht das neue Jahr begrüßt. Nur wenige Böller und Raketen – Restbestände aus dem Vorjahr oder aus der Schweiz eingeschmuggelte Ware? – kündigten den Start ins neue Jahr an. Dafür gab es ein Hupkonzert und Taschenlampengeflackere.

Kein Vergleich zu sonst waren auch die Feinstaubwolken: Ein dünner Schleier statt dichter Schwaden schwebte über der Stadt.

Natürlich läuteten auch die Kirchenglocken um Mitternacht. Auch waren einige fröhliche Stimmen aus den Gärten und von Balkonen zu hören – doch im Vergleich zu den Vorjahren begann 2021 mit einem Flüstern.

Prosit Neujahr!

Seltener Fund am Neujahrsmorgen. Foto: him

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 1. Januar 2021 von Martin Himmelheber (him). Erschienen unter https://www.nrwz.de/schramberg/2021-kommt-ganz-leise/295824