Regierungspräsidium: OB Wahl in Schramberg ist gültig

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Dorothee Eisenlohr kann sich freuen: Ihrem Amtstantritt Anfang Oktober als neue Schramberger Oberbürgermeisterin steht nichts im Wege. Fachbereichsleiter Matthias Rehfuß vom Fachbereich Recht und Sicherheit hat eine entsprechende Bestätigung des Regierungspräsidiums erhalten.

In einer Mail an Eisenlohr schreibt er, „dass die Wahl des Oberbürgermeisters/der Oberbürgermeisterin vom 7. Juli 2019  durch das Regierungspräsidium Freiburg für gültig erklärt wurde“.

Eisenlohr hatte bei der Wahl 67,7 Prozent der Stimmen erhalten. Der bisherige Oberbürgermeister Thomas Herzog kam nur auf 29,5 Prozent. Der dritte Bewerber Dirk Caroli erhielt 2,5 Prozent.

Martin Himmelheber (him)
Martin Himmelheber (him)
... begann in den späten 70er Jahren als freier Mitarbeiter unter anderem bei der „Schwäbischen Zeitung“ in Schramberg. Mehr über ihn hier.