ESV-Männer landen wichtigen Sieg im Kellerderby

Sportkegeln

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Kegelsport vom Feinsten gab es am Wochenende im ESV-Sportheim zu sehen. Insgesamt vier Mal wurde die Marke von 600 Kegeln überspielt.

ESV Männer I – ESV Villingen 2 6:2 MP, 13:11 SP, 3439:3412 Kegel. Ein richtungsweisendes Spiel war das Eisenbahnerderby zwischen dem ESV Rottweil und dem ESV Villingen. Die Rottweiler lagen vor Spielbeginn vier Punkte vor dem Tabellenletzten Villingen. Die Gäste haben mittlerweile ihre komplette erste Mannschaft in die zweite heruntergenommen, um noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Die Vorzeichen deuteten also auf ein unberechenbares Match hin. Und schon gleich zu Beginn entwickelte sich das Spiel zu einem Krimi, der erst auf der allerletzten Bahn entschieden werden sollte. Jens Kaschuba mit neuer Heimbestleistung von 603/1 und Georg Kaschuba mit 570/0 erzielten gegen das starke Starterpaar von Villingen (Marc Bucher 599 und Sascha Moosmann 576) bereits einen wichtigen Punkt. Im Mittelpaar gewann Benni Semlitsch mit 564/1 gegen Maurice May (541). Volker Plesse unterlag mit 542/0 gegen Sebastian Frei (582). Zum Schluss brachten dann Daniel Kläger mit 585/1 und Christoph Vogel 575/1 gegen Finn Ruf (553) und Maik Dieterle (561) das Spiel sicher nach Hause. Durch den wichtigen Sieg hat der ESV Rottweil nun sechs Punkte Vorsprung auf den ESV Villingen und damit den Abstiegsplatz.

ESV Frauen I – KSC Immendingen I 2:6 MP, 10:14 SP, 3214:3273. Licht und Schatten gab es bei den Frauen I im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Immendingen zu sehen. Herausragend waren die Heimrekorde und persönlichen Heimbestleistungen von Hanna Lohrmann mit 610/1 und Anette Gewald (400. ESV-Spiel) mit 600/1. Auch Sandra Robel spielte mit 541/0 gut, hatte aber gegen Christine König mit 605/1 keine Chance. Sonja Hirt spielte mit 533/0 ordentlich. Angelika Messmer mit 466/0 und Amanda Halblaub mit 464/0 können mehr. Am Ende gab es den verdienten Sieg für die Gäste. Für den ESV wäre mehr möglich gewesen.

KCB Hammereisenbach X1 – ESV Mixed 1 6:2 MP, 15,5:8,5 SP, 2941:2700 Kegel. Nichts zu holen gab es für die Mixed 1. Nur Bernd Rosche mit 524/1 und Anette Kazenwadel mit 482/1 konnten ihre Leistungen abrufen. Weiter spielten: Hans-Peter Storz 461/0, Doro Pannenberg 442/0, Angelika Weißhaar 416/0 und Laura Robel 375/0.

ESV Mixed 2 – Kf. Unterkirnach X1 5,5:2,5 MP, 12:12 SP, 2812:2802 Kegel. Auch bei der Mixed 2 wurde das Spiel erst in den letzten Kugeln entschieden. Das Glück war auf der Seite des ESV. Die Ergebnisse: Moritz Kirchner 502/1, Annabell Mauch 473/1, Claudia Kläger 473/0, Laura Robel 462/0,5 und Inge Zinner 408/0

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
7.2 ° C
8.4 °
4.5 °
94 %
0.6kmh
100 %
So
11 °
Mo
7 °
Di
6 °
Mi
4 °
Do
3 °