Beginn der Bauarbeiten am Feuerwehrgerätehaus in Lauterbach

Parkplätze belegt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Bauarbeiten zur Modernisierung des Vorplatzes am Feuerwehrgerätehaus in Lauterbach sind mittlerweile in vollem Gange. Mit einer kräftigen Investition von knapp 140.000 EUR durch die Gemeinde Lauterbach werde die Infrastruktur der Ortschaft erheblich verbessert und die Sicherheit durch die Installation eines neuen Hydranten wesentlich erhöht, heißt es in einer Pressemitteilung.

Lauterbach. Die Maßnahmen umfassen neben der Asphaltierung des gesamten Vorplatzes auch die Ausweisung von Stellplätzen mit Pflasterflächen sowie die Einlegung von Leerrohren. Die Bauarbeiten werden von der Firma Gebrüder Bantle aus Bösingen durchgeführt.

Die Gemeinde Lauterbach freut sich sehr über diesen Schritt, der nicht nur die Infrastruktur der Gemeinde modernisiert, sondern auch die Feuerwehr in ihrer wertvollen Arbeit unterstützt. Mit dem neuen Vorplatz werden optimale Bedingungen für die Einsatzbereitschaft und die Schlagkraft der Feuerwehr geschaffen, womit der unermüdliche Einsatz für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger gewürdigt wird.

Gemeinde bittet um Verständnis

Die Gemeinde möchte die Bürgerinnen und Bürger darauf hinweisen, dass die Parkplätze vor der Kirche derzeit mit Baucontainern für die Baustelleneinrichtung belegt werden mussten und daher nicht für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Die Gemeinde bittet um Verständnis und dankt für die Geduld während der Bauzeit.

Zusätzlich bittet die Gemeinde die Anwohner um Verständnis für das erhöhte Verkehrsaufkommen und mögliche Fahrbahnverschmutzungen durch den Baustellenverkehr. Diese Maßnahmen sind notwendig, um die Bauarbeiten zügig und sicher durchzuführen.

Die Gemeinde bedankt sich bei allen Beteiligten, die zu diesem wichtigen Projekt beitragen. Gemeinsam mit der Feuerwehr freut sich die Gemeinde auf die positiven Veränderungen und die verbesserte Infrastruktur, die der gesamten Gemeinde zugutekommen wird.

Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.