5.5 C
Rottweil
Mittwoch, 26. Februar 2020

Zimmern: Feuerwehr rückt zu Seniorenheim aus

Am Morgen ist die Feuerwehr Zimmern ob Rottweil zu einer Seniorenwohnanlage gerufen worden. Ein Brandmelder hatte ausgelöst – offenbar nicht grundlos.

Einsatzleiter Burkhardt (links) und Pressesprecher Haberer. Foto: gg

UPDATE: Die Polizei berichtet wie folgt.

Ein qualmender Fisch war die Ursache für einen Brandalarm am Freitagmorgen in der Seniorenwohnanlage in der Tannstraße.

Eine Bewohnerin hatte kurz vor 8 Uhr auf dem Herd einen Fisch „aufgesetzt“ und vergessen. Mit zunehmender Temperatur begann es zu qualmen. Als die Köchin den „Braten“ roch, rauchte es bereits gewaltig. Sie entsorgte den Fisch in der Toilette und lüftete kräftig. Als sie dafür Fenster und Türen öffnete, löste ein Brandmelder im Flur aus, weshalb die Feuerwehr Zimmern mit vier Fahrzeugen und 24 Mann zum Löschen anrückte. Die Floriansjünger mussten jedoch nicht mehr eingreifen. Sachschaden entstand nicht.

Unsere ursprüngliche Meldung:

Genau konnten die Einsatzkräfte unter der Leitung von Abteilungskommandant Marc Burkhardt nicht feststellen, warum der Brandmelder ausgelöst hat. „Wir hatten aber eine Rauchentwicklung“, sagte nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter der Kreis-Pressesprecher der Feuerwehr, Sven Haberer. Eine Rauchentwicklung demnach in einem der Flure und in einer Wohnung.

Unter Atemschutz drangen Feuerwehrleute in das Gebäude vor, konnten aber bald Entwarnung geben. Vermutet wird, dass die Zubereitung von Essen den Alarm ausgelöst hat. 

Der betreffende Bereich wurde belüftet. Es kam niemand zu Schaden.

Fotos: gg

Die Zimmerner Freiwillige Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 24 Kräften angerückt, die teils in Bereitstellung in ihren Fahrzeugen warten konnten. Das DRK hat einen Rettungswagen, die Polizei eine Streife entsandt. 

 

Mehr auf NRWZ.de