Gebürtiger Rottweiler kandidiert gegen amtierenden Bürgermeister

Gebürtiger Rottweiler kandidiert gegen amtierenden Bürgermeister

Wenn am 15. März die Spaichinger aufgerufen sind, ihren Bürgermeister zu wählen, haben sie eine echte Wahl: Neben dem seit 16 Jahren amtierenden Schultes Hans Georg Schuhmacher hat nun Markus Hugger angekündigt, sich zu bewerben. Hugger ist seit fast zehn Jahren Bürgermeister von Immendingen – und gebürtiger Rottweiler.

Der Jurist Hans Georg Schuhmacher (58) ist bereits seit 2004
Schultes der Stadt an der Prim, als er zum Nachfolger des Zimmerners Albert
Teufel gewählt wurde. Damals gehörte Schuhmacher noch der CDU an. 2012
kandidierte deren damaliger Kreisvorsitzender Tobias Schumacher gegen den
Amtsinhaber – und verlor klar. Hans Georg Schuhmacher trat darauf nicht nur
seine zweite Amtszeit an, sondern auch aus der CDU aus.

Amtsinhaber Hans Georg Schuhmacher.

In der Zeit nach der Wahl erstatteten einige Spaichinger und
-innen Strafanzeigen gegen Schuhmacher, teilweise mit haarsträubenden
Anschuldigungen (beispielsweise, weil er seinen Privat-Pkw auf dem Dienst-Parkplatz
des Bürgermeisters abgestellt habe). Vor dem Landgericht Rottweil fielen diese
Anschuldigungen wie ein Kartenhaus in sich zusammen; die meisten Anklagepunkte
wurden von der Strafkammer noch nicht einmal zugelassen. Der Prozess endete mit
einem klaren Freispruch.

„Biete mich als Alternative an“

Nun also möchte der noch 48-jährige Diplom-Verwaltungswirt
Markus Hugger den Schultes ablösen. „Ich biete mich als Alternative an“,
zitiert ihn das Spaichinger Lokalblatt „Heuberger Bote“. In Immendingen macht Hugger
einen guten Job, auch nach Ansicht des andern politischen Lagers im Gemeinderat
und offensichtlich auch beim Wahlvolk: Er wurde 2018 mit fast 100 Prozent der
Stimmen wiedergewählt.

Spaichingen hat etwas über 13.000 Einwohner und damit mehr
als doppelt so viel wie Immendingen mit seinen Ortsteilen (6300). Ob es noch
weitere Kandidaten gibt, lässt sich noch nicht sagen: Die Bewerbungsfrist
beginnt erst am Freitag, 10. Januar. Die Wahl ist am 15. März. Der Wahlkampf
fällt also teilweise in die Fasnetszeit.

Ob Hugger dann einen Abstecher nach Rottweil macht? Wir
würden ihn dann aber nicht unbedingt sehen: Er besitzt, wie er vor ein paar
Jahren verriet, ein Rottweiler Narrenkleidle.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 8. Januar 2020 von Wolf-Dieter Bojus. Erschienen unter https://www.nrwz.de/region-rottweil/gebuertiger-rottweiler-kandidiert-gegen-amtierenden-buergermeister/249253