Dienstag, 16. April 2024

Im Dixi geht was +++ akualisiert: Action und Netto?

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Es geht was an der Berneckstraße: Im ehemaligen Marktkauf wird geschafft. Seit längerem laufen Planungen in und am ehemaligen Supermarkt in der Berneckstraße. Im Inneren wird gerade die vorhandene Sprinkleranlage überarbeitet und auch die Vorbereitungen für einen Umbau nach den Wünschen der Mieter werden dann in die Wege geleitet.

Im Außenbereich wird die in die Jahre gekommene Verbindungstreppe zwischen den einzelnen Etagen rückgebaut und dann durch eine neue Stahltreppe ersetzt. Was genau im ehemaligen Dixi, dann 1a und zum Schluss Marktkauf geschehen soll, will Immobilien-Fachmann Karl Wolf der NRWZ noch nicht verraten. Auch die neuen Mietinteressenten halten sich bedeckt. 

Es tut sich was im ehemaligen Dixi,1a, Marktkauf….

Was Wolf nicht sagen mag, steht im Internet: Einer der Mieter wird der niederländische Non-Food-Discounter „Action“. Das Unternehmen sucht bereits Personal für einen Markt in der Berneckstraße 113 in Schramberg, Filialleiter m/w, Fillialleitungsassistenz m/w, Verkäufer m/w und 450-Euro-Kräfte.

Eine der action-Stellenanzeigen im Internet. Foto: him

Beim zweiten Mieter mutmaßt der „Schwarzwälder Bote“, es handle sich um einen „Discounter wie Netto“.

 Im Januar 2010 hatte Edeka die Schließung der Marktkauffiliale in Schramberg angekündigt. Ende Mai 2010 war dann Schluss. Der 1995 entstandene Dixi-Markt mit den teilweise darüber gebauten Wohnungen hatte mehrfach die Eigentümer gewechselt. Die vorletzten Eigentümer, die Investorengruppe Dala 7 gingen in Insolvenz.

Eine Gruppe Schramberger Investoren kaufte den Komplex 2014 und versuchte, neue Betreiber für die großen Ladenflächen von 2500 Quadratmetern im Erdgeschoss und nochmals etwa 2000 Quadratmetern im Obergeschoss zu finden. Nun scheinen sie Erfolg zu haben.

Es pressiert, sogar am Samstag wird am Marktkauf geschafft. Foto: him
image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Martin Himmelheber (him)
... begann in den späten 70er Jahren als freier Mitarbeiter unter anderem bei der „Schwäbischen Zeitung“ in Schramberg. Mehr über ihn hier.