Schwerer Verkehrsunfall: B 462 bei Dunningen teils gesperrt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Bei einem Unfall sind auf der B 462 im Bereich Hochwald nahe Dunningen am Samstagmittag sind, wie die Polizei inzwischen mitgeteilt hat, vier Menschen verletzt worden. Der betroffene Streckenabschnitt wurde von der Polizei zeitweise gesperrt.

Fotos: gg

Update – die Polizei berichtet wie folgt:

Vier verletzte Personen sowie Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Samstagmittag auf der B462 bei Rottweil-Hochwald ereignet hat. Eine 44-jährige Skoda-Fahrerin war gegen 13:55 Uhr von Dunningen kommend in Fahrtrichtung Rottweil unterwegs, als sie mit ihrem Fahrzeug aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein ordnungsgemäß entgegenkommender 59-jähriger Mercedes-Fahrer versuchte noch nach rechts auf das dortige Bankett auszuweichen, konnte jedoch einen frontalen Zusammenstoß der Fahrzeuge nicht mehr verhindern. Sowohl die 44-jährige Unfallverursacherin, ihr 46-jähriger Beifahrer sowie ein fünf Monate altes Kind, als auch der 59-jährige Geschädigte zogen sich leichte Verletzungen zu. Alle Beteiligten wurden durch den Rettungsdienst in örtliche Kliniken eingeliefert. Die B462 musste für den Rettungseinsatz zunächst in beiden Fahrtrichtungen durch die Polizei gesperrt werden. Gegen 14:45 Uhr konnte die Fahrbahn teilweise freigegeben und der Verkehr für die Dauer der Unfallaufnahme an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Unser ursprünglicher Bericht: Nach ersten Informationen vor Ort passierte der Unfall im Begegnungsverkehr. Zwei Kombis prallten frontal zusammen. Dabei verletzten sich nach aktuellem Stand drei Menschen. Sie alle kamen in eine Klinik.

Der Rettungsdienst war mit großem Aufgebot an der Einsatzstelle eingetroffen: drei Rettungswagen, ein Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst kümmerten sich um die Verletzten. Ebenso Angehörige der DRK-Bereitschaft Dunningen. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Diese sei aktuell noch unklar, so ein Beamter vor Ort zur NRWZ.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Rettungsarbeiten ist die B 462 zwischen Dunningen und Rottweil teilweise gesperrt worden. Der Verkehr wurde von Streifen der Polizei über Lackendorf beziehungsweise Villingendorf umgeleitet. Bald machten die Beamten die Einsatzstelle dann einspurig befahrbar, so dass nur kleinere Rückstaus entstanden.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.