Sonntag, 21. April 2024

Segelflieger reagieren auf tödlichen Zusammenstoß: „Wir sind tief getroffen und schockiert“

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Bei einem Zusammenprall zweier Flugzeuge sind im Landkreis Tuttlingen zwei Menschen tödlich verletzt worden. Der Unfall passierte nahe dem Klippeneck.

Update, der Aero-Club Klippeneck reagiert in einer Stellungahme auf den schlimmen Unfall:

Der Aero-Club Klippeneck e.V. ist tief getroffen und schockiert vom tragischen Flugunfall mit zwei Toten. Der tragische Flugunfall von vergangenem Freitag, 12. August 2022, erschüttert alle Mitglieder unseres Vereins zutiefst. Am FreitagmIttag gegen 14 Uhr sind beim Flugplatz Klippeneck ein Ultraleichtflugzeug und ein doppelsitziges Segelflugzeug kollidiert und infolge dieser Kollision abgestürzt. Der 62-jährige Pilot des Ultraleichtflugzeugs konnte sich mithilfe des eingebauten Rettungsfallschirms leicht verletzt retten. Die beiden Insassen des Segelflugzeugs haben den Absturz nicht überlebt.

Der 56-jährige Fluglehrer war ein langjähriges, erfahrenes und engagiertes Mitglied in unserem Verein, der schon unzählige Flugstunden auf Segelflugzeugen und motorisierten Flugzeugen verschiedener Kategorien absolviert hatte. Der 14-jährige Flugschüler war Mitglied der Schwenninger Segelflug-Gruppe.

Der Flug des Segelfliegers hatte im Rahmen einer Schulgemeinschaft der am Klippeneck ansässigen Fliegervereine stattgefunden. Der Pilot des Ultraleichtflugzeuges ist ein langjähriges Mitglied in unserem Verein mit sehr viel Erfahrung und sehr gutem Übungsstand auf Ultraleicht- und Segelflugzeugen.

Wir, der ganze Verein, stehen fassungslos und schockiert vor diesem unbegreiflichen Unglück. Unser ganzes Mitgefühl und unsere Gedanken gelten jetzt den Angehörigen und Hinterbliebenen und dem überlebenden Piloten.

Wir arbeiten eng mit den ermittelnden Behörden, der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung und der Polizei Konstanz, zusammen, um die Ursache für diesen tragischen Unfall aufzuklären.“

Aero-Club Klippeneck
Von der Polizei abgesperrt: Das Waldgebiet, über dem der Unfall geschah. Foto: Blaulichtreport Rottweil

Update, Staatsanwaltschaft und Polizei berichten in einer gemeinsamen Mitteilung wie folgt: Am Freitag, gegen 14 Uhr, ist es im Bereich des Flugplatzes Klippeneck zu einem Zusammenstoß von zwei Flugzeugen gekommen. Nach ersten Erkenntnissen sind ein motorisiertes Schleppflugzeug und ein Segelflieger in der Luft kollidiert und abgestürzt. Der Pilot des Schleppflugzeuges konnte sich mit einem Fallschirm retten und verletzte sich nach derzeitigem Stand leicht.

Die Insassen des Segelflugzeugs, das mit einem Fluglehrer und einem Flugschüler besetzt war, konnten nur tot geborgen werden.

Polizei und Rettungsdienst befinden sich mit starken Kräften im Einsatz. Die Ursache des Zusammenstoßes der beiden Flugzeuge ist bislang noch völlig unklar.

Nach Informationen der NRWZ ist die Kriminalpolizei ebenfalls vor Ort, zudem ein Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung.

Zunächst berichtete die in Tuttlingen erscheinende Schwäbische Zeitung.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
NRWZ-Redaktion
Unter dem Label NRWZ-Redaktion beziehungsweise NRWZ-Redaktion Schramberg veröffentlichen wir Beiträge aus der Feder eines der Redakteure der NRWZ. Sie sind von allgemeiner, nachrichtlicher Natur und keine Autorenbeiträge im eigentlichen Sinne. Die Redaktion erreichen Sie unter [email protected] beziehungsweise [email protected]