Freitag, 19. April 2024

„Kreuz“ in Waldmössingen: Abbrucharbeiten gestoppt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

In einer konzertierten Aktion haben das Umweltamt des Landratsamtes Rottweil und die Berufsgenossenschaft Bau am Dienstag die Abbrucharbeiten am ehemaligen Gasthaus Kreuz in Waldmössingen gestoppt.

Die Sprecherin des Landratsamts Brigitte Stein nennt „Arbeitsschutzgründe“ als ausschlaggebend für den Baustopp: „Es hat ein Sicherheitskonzept gefehlt.“  Die Abbrucharbeiten würden fortgesetzt, sobald dieses Problem geklärt sei, vermutlich aber mit einem anderen Abbruchunternehmen.

Wie berichtet, plant ein Investor auf dem Gelände den Bau einer Seniorenresidenz mit gut 70 Wohneinheiten. Die Investitionssumme beträgt etwa elf Millionen Euro. Das  um 1880 erbaute Kreuz stand einige Jahre leer. Wegen der brummenden Baukonjunktur hatte sich das Projekt schon um mindestens ein Jahr verzögert. Nun ist vom Einzugstermin im Jahr 2022 die Rede.

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Martin Himmelheber (him)
... begann in den späten 70er Jahren als freier Mitarbeiter unter anderem bei der „Schwäbischen Zeitung“ in Schramberg. Mehr über ihn hier.