Mittwoch, 24. April 2024

SG Dunningen/Schramberg gibt die „rote Laterne“ ab

Handball im Bezirk

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Erfolgreiches Wochenende für die Handballer und –innen der SG Dunningen/Schramberg: Vier Teams traten an, es gab vier Siege.

Bezirksliga Männer

Mit einem Heimsieg gegen den VfH Schwenningen festigte Hossingen-Meßstetten den zweiten Platz. Ostdorf/Geislingen schob sich durch den Erfolg bei der HSG Neckartal auf den dritten Platz vor. In einem Abstiegsduell kam Dunningen/Schramberg 2 zu einem sicheren Heimsieg gegen Streichen und gab die rote Laterne an die Gäste ab. Weiter in Abstiegsgefahr ist auch Fridingen/Mühlheim 2 nach der Niederlage in Onstmettingen.

SG Dunningen/Schramberg 2 – TV Streichen 28:23 (11:11). Wichtige Punkte gab es für die SG Dunningen/Schramberg im Kellerduell gegen den TV Streichen. Nach einer schwachen ersten Halbzeit gab es nach dem Wechsel eine klare Steigerung der Heimmannschaft. Die Steigerung in Abwehr und Angriff konnte bis zum Schluss gehalten werden, und die Gastgeber sicherten sich die wichtigen zwei Punkte im Abstiegskampf. Beste Torschützen, Heim: Pascal Möller 6, Gast: Marco Jenter 6/4. Spielfilm: 3:2, 5:8, 11:11, 17:15, 25:20.

TV Onstmettingen – HSG Fridingen/Mühlheim 2 32:27 (17:10), HSG Neckartal – HK Ostdorf/Geislingen 24:28 (9:12), HSG Hossingen-Meßstetten – VfH Schwenningen 31:27 (15:11).

Bezirksklasse Männer

TV Spaichingen 2 – HC Frittlingen-Balgheim-Neufra 25:20 (15:12). Die Spaichinger gingen von Beginn an in Führung. Doch die Gäste kämpften sich immer wieder zum Ausgleich heran, konnten jedoch nie in Führung gehen. So blieb es bis  zum 19:19 in der 52. Minute spannend. In der Schlussphase standen die Spaichinger dann gut in der Abwehr und machten mit einem 5:0-Lauf alles klar. Der TVS verbesserte sich somit ins Mittelfeld, während die Gäste weiterhin am Tabellenende verharren. Beste Torschützen, Heim: Fabian Schuhmacher 6/1, Gast: Jonas Werth 4. Spielfilm: 3:1, 6:6, 13:10, 16:12, 18:17, 22:19.

Männer Kreisliga A

HSG Hossingen-Meßstetten 2 – VfH Schwenningen 2 23:23 (10:8).

Männer Kreisliga B

Fridingen/Mühlheim 3 gewann das Verfolgerduell gegen Frittlingen-Balgheim-Neufra klar und setzte sich an die Tabellenspitze. Dunningen/Schramberg 3 landete gegen Streichen 2 ebenfalls einen ungefährdeten Heimsieg und verbesserte sich auf den zweiten Platz.

SG Dunningen/Schramberg 3 – TV Streichen 2 39:17 (18:10). Das Spiel gestaltet sich zunächst ausgeglichen. Nach dem 4:4 nahm der Gastgeber aber das Heft in die Hand und erarbeitete sich bis zur Halbzeit eine klare Führung. Durch starke Abwehr- sowie Angriffsleistung in der zweiten Halbzeit gelang den Herren der SG Dunningen/ Schramberg am Ende ein souveräner Sieg. Beste Torschützen, Heim: Tim Jäger 7, Gast: Finn Wittich 4. Spielfilm: 4:4, 11:6, 19:12, 23:13, 30:14, 36:15.

HSG Fridingen/Mühlheim 3 – HC Frittlingen-Balgheim-Neufra 2 35:20 (19:10). Das Top-Spiel der Liga versprach ein Duell auf Augenhöhe. Zu Beginn gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, bis die Gastgeber sich zur deutlicheren Führung zum 10:4 absetzen. Der Coach der HC FBN regierte mit einer Auszeit und beachte sein Team auf zwei Tore ran. Dann schlichen sich wieder einige Fehler ins Spiel ein, die Fridingen/Mühlheim zu Treffern nutzte, was zum Halbzeitstand von 19:10 führe. Die Effizienz der Gastgeber ließ nicht nach, was die Führung stetig wachsen ließ. Zum Spielende im Duell um die Tabellenspitze stand ein deutlicher 35:20 Sieg der Gastgeber auf der Anzeigetafel. Beste Torschützen, Heim: Maximilian Unger 12/2, Gast: Jakob Benne 5/2. Spielfilm: 3:3, 10:8, 16:8, 24:11, 30:15, 32:19.

Bezirksliga Frauen

HSG Neckartal – SG Dunningen/Schramberg 20:24 (10:13). In einer ausgeglichenen Anfangsphase kam es zu wechselnder Führung. Nach dem 5.5 konnten sich die Gäste dann leichte Vorteile erspielen. Bis zum 12:14 ließ sich die HSG jedoch nicht abschütteln. Dann aber hatte die SG ihre stärkste Phase und setzte sich vorentscheidend zum 13:18 ab. Mit diesem Erfolg übernahm die SG die Tabellenführung. Beste Werferinnen, Heim: Sophie Lutz 7, Gast: Jana Spörl 5. Spielfilm: 2:3, 6:8, 10:11, 12:14, 13:18, 17:21.

Bezirksklasse Frauen

SG Dunningen/ Schramberg 2 – TG Schömberg 29:24 (16:14). In der ersten Hälfte lief es für die SG Dunningen/Schramberg alles andere als optimal, weil sie den Start regelrecht verschlief. Fehlpässe, Ballverluste und Absprachefehler prägten die ersten 30 Minuten. In der zweiten Hälfte platzte der Knoten, und die Gastgeberinnen spielten das gewohnte Tempospiel und setzten sich mit neun Toren ab. Gegen Ende konnten die Gäste in den letzten Minuten ihre Abwehr wieder stabiler stellen und holten zum 29:24 auf. Die SG festigte mit diesem Sieg den zweiten Platz. Beste Werferinnen, Heim: Franziska Haas 8, Gast: Lea Sauter 10. Spielfilm: 4:5, 9:9, 16:14, 22:16, 28:20-

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
NRWZ-Redaktion
Unter dem Label NRWZ-Redaktion beziehungsweise NRWZ-Redaktion Schramberg veröffentlichen wir Beiträge aus der Feder eines der Redakteure der NRWZ. Sie sind von allgemeiner, nachrichtlicher Natur und keine Autorenbeiträge im eigentlichen Sinne. Die Redaktion erreichen Sie unter [email protected] beziehungsweise [email protected]