„CrossAge and friends”, so lautet der Titel eines Konzerts am 17. November in der Markthalle Rottweil. Ein Abend, der an den vor Kurzem verstorbenen Sänger der Coverband, Marius Knubben, erinnern soll. Er wird von befreundeten Musikern mitgestaltet werden. Der Eintritt ist frei.

Der unerwartete Tod von Marius Knubben (40) am 19. Oktober hat viele Menschen in Rottweil, aber auch in der Region erschüttert.

Knubben war einst Münstersängerknabe, inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus als Frontmann der Band „Cross­Age” bekannt. Seit April 2016 sang er in der Formation.

Beruflich hatte er einen Fachbetrieb für Baumpflege und Garten-Landschaftsgestaltung gegründet und war mittlerweile auch Verleger.

Als ausgebildeter Sänger aber hat Knubben wohl sein größtes Publikum erreicht. Und dieses soll nun Abschied nehmen können, das haben sich seine Musikerkollegen vorgenommen.

Zu Ehren Knubbens planen sie für den 17. November – der sein Geburtstag gewesen wäre – in der Markthalle in Rottweil ein Konzert. Die Musiker werden das Programm der Band „CrossAge” spielen, Knubbens Parts werden Gastsänger übernehmen.

Info: Einlass ab 19.30 Uhr.

 

 

-->